Sie sind hier: Home » Pferde » Therapie - Coaching zur Persöndlichkeitsentwicklung

Ziele

- Förderung der individuellen Fähigkeiten des Menschen,

- seine Persönlichkeitsentwicklung
- sein Erleben im Umgang mit dem Pferd


Beziehung Mensch - Pferd

Als Grundlage der pferdegestützten Therapie oder des pferdegestützten Coachings dient die Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Pferde kommunizieren nonverbal und haben eine ausgeprägte Köpersprache. Der Mensch kann das Befinden des Pferdes an dessen Verhalten, Gestik und Mimik erkennen. Das Pferd verhält sich immer aufrichtig, eindeutig und klar. Es manipuliert nie, liebt es aber zu spielen.

Das Pferd nimmt Stimmungen seines Gegenübers ganz genau wahr und spiegelt das Verhalten des Menschen wieder. Das Pferd verlangt vom Menschen, dass er sich ganz auf das Pferd einlässt und seine Gefühle kongruent sind. Dem Menschen ist es möglich, sein Verhalten anzupassen, weil ihm die unmittelbare Erfahrung von Ursache und Wirkung deutlich wird.

Zwischen Mensch und Pferd entsteht ein Vertrauensverhältnis, wenn der Mensch sich nicht wie ein Raubtier verhält und dem Pferd zeigt, dass er sein ranghöherer Freund ist. Das Pferd will sich beim Menschen sicher fühlen können. Es fordert vom Menschen Durchsetzungsvermögen und Führung. Der Mensch lernt dabei, dass ihm das Pferd folgt, wenn er ihm mit Liebe und fairem, freundlichem Verhalten entgegentritt.

Das Pferd spricht den Menschen ganzheitlich an (Köper, Vernunft, Gefühle, Seele) und bringt ihn damit mit sich selber in Kontakt.

Zielgruppen

- Menschen, die im Leben stehen und in ihrer
  Persönlichkeitsentwicklung weiterkommen möchten

- Menschen mit psychischen Erkrankungen

- Menschen mit Suchtproblemen

- Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernschwächen

- Menschen mit Beeinträchtigungen im Seh-, Hör-, und
  Sprachvermögen

Einsatzmöglichkeiten

- Persönliche Standortbestimmung

- Förderung der sozialen Kompetenzen (Beziehungs- und
  Kommunikationsfähigkeit, kooperatives Verhalten)

- Förderung des Durchsetzungsvermögens

- Förderung des Selbstwertgefühls

- Schulung des Wahrnehmungsvermögens

Der Mensch findet im HOF ISCHLAG ein Klima vor, das einen angstfreien Umgang mit dem Pferd erlaubt und ihm die Möglichkeit gibt, positive und negative Erfahrungen zu machen. Er wird angeregt, nach eigenen Lösungen zu suchen, eigene Entscheidungen zu treffen und er lernt, Selbstverantwortung zu tragen. Eine Einheit dauert 60 Min.


Wir verfügen über einen grossen Offenstall mit direktem Zugang zum Sandplatz und zur Weide. Die Therapie- und Coachingeinheiten finden in diesem Bereich statt und ermöglichen freie Begegnungen mit den Pferden. Sie können folgende Inhalte haben: beobachten, annähern, pflegen, versorgen, führen, verschiedene Spiele und Übungen auf dem Sandplatz. Das Reiten steht nicht im Vordergrund, ist nach einer längeren Kennenlernphase aber nicht ausgeschlossen.